Immobilien Bewertung

Beleihungswertgutachten

Beleihungswertgutachten

Ein Beleihungswertgutachten wird immer dann benötigt, wenn eine Immobilie beliehen, also als Sicherheit eingesetzt werden soll. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn Sie eine zusätzliche/ weitere Immobilie erwerben möchten. Insbesondere Banken, Versicherungen und Bausparkassen benötigen ein solches Gutachten zur Festsetzung der möglichen Besicherung.

Definition:

Der Beleihungswert ist der Wert der Immobilie, der erfahrungsgemäß unabhängig von vorübergehenden, etwa konjunkturell bedingten Wertschwankungen, am maßgeblichen Grundstücksmarkt und unter Ausschaltung von spekulativen Elementen während der gesamten Dauer der Beleihung bei einer Veräußerung voraussichtlich erzielt werden kann.

Folgende Merkmale werden berücksichtigt:

  • Die zukünftige Verkäuflichkeit muss vorsichtig bewertet werden.
  • Langfristige und nachhaltige Merkmale des Objektes sind zu berücksichtigen.
  • Regionale Marktgegebenheiten müssen beachtet werden.
  • Sowohl die derzeitige als auch mögliche andere Nutzungen sind wertbestimmend.
  • Es dürfen keine spekulativen Elemente berücksichtigt werden.
  • Die Obergrenze des Beleihungswertes bildet der Markt-/Verkehrswert.
Ansprechpartner